Schneckenmühle

Schneckenm hle Es ist der Sommer in der DDR und nicht nur den Jugendlichen stehen gro e Ver nderungen bevor Jens ist geworden und darf zum letzten Mal ins s chsische Ferienlager Schneckenm hle fahren dort k

  • Title: Schneckenmühle
  • Author: Jochen Schmidt
  • ISBN: 9783406646980
  • Page: 420
  • Format: Hardcover
  • Es ist der Sommer 1989 in der DDR und nicht nur den Jugendlichen stehen gro e Ver nderungen bevor.Jens ist 14 geworden und darf zum letzten Mal ins s chsische Ferienlager Schneckenm hle fahren, dort kann man Skat spielen, Fu ball und Tischtennis, muss allerdings auch auf Wanderungen gehen, in den Zoo oder nach Dresden fahren, und vor allem sind da die endlosen N chte mitEs ist der Sommer 1989 in der DDR und nicht nur den Jugendlichen stehen gro e Ver nderungen bevor.Jens ist 14 geworden und darf zum letzten Mal ins s chsische Ferienlager Schneckenm hle fahren, dort kann man Skat spielen, Fu ball und Tischtennis, muss allerdings auch auf Wanderungen gehen, in den Zoo oder nach Dresden fahren, und vor allem sind da die endlosen N chte mit Quatsch und Gespr chen ber M dchen Nur Tanzen in der abendlichen Disko, das kommt nicht infrage, zum Tanzen ist Jens zu sch chtern Nach einem Ausflug wird Jens krank und kommt auf die Krankenstation Da taucht Peggy bei ihm auf, die von der Gruppe geh nselt wird, und bittet ihn, ihr Essen zu bringen, sie w rde sich von nun an verstecken Aber dann wird sie im Lager vermisst und die Polizei wird eingeschaltet Die Sache spitzt sich zu, auch zwischen Jens und Peggy.

    • Free Download [Manga Book] ☆ Schneckenmühle - by Jochen Schmidt ✓
      420 Jochen Schmidt
    • thumbnail Title: Free Download [Manga Book] ☆ Schneckenmühle - by Jochen Schmidt ✓
      Posted by:Jochen Schmidt
      Published :2018-09-27T12:33:53+00:00

    1 thought on “Schneckenmühle”

    1. Faszinierend, wie Schmidt durch die Schulaufsatzschicht sticht und die darunter liegende Gesteinsschichten von Kindlichkeit, Weltgeschichte und Plaste aneinanderknirschen lässt. Der Ich-Erzähler ist ein kleiner tapferer Junge, der sich genau merkt, was ihm die Erwachsenen sagen und zugleich alles dran setzt ein besserer Erklärer als sie zu sein. Das liest sich einerseits gut weg, tut aber irgendwie auch ein bisschen weh. Schließlich weiß man/ich bis heute nicht, wie Politik, Liebe oder Tanz [...]

    2. Jens‘ Familie ist christlich, sie hat Verwandtschaftsbeziehungen in den Westen und er wächst daher nicht ganz unkritisch auf, schnappt immer wieder mal etwas bei den Erwachsenen auf. Seine Fahrt ins Ferienlager „Schneckenmühle“ beschreibt den Ferienalltag vieler Kinder in der DDR. Die Anzeichen des politischen Umbruchs werden zwar gezeigt, kommen aber in der Lebensrealität der Kinder nicht an. Es spricht auch kaum jemand darüber und wenn, weiß man auch nicht, was man davon halten soll [...]

    3. Jochen Schmidt betrachtet in “Schneckenmühle” 89, das letzte Jahr der DDR, aus dem Blickwinkel eines Vierzehnjährigen.Jens, fast 14 Jahre alt, darf zum letzten Mal in das sächsische Ferienlager “Schneckenmühle” fahren. Scheinbar zufällig angeordnet, reiht sich fragmentarisch Erinnerungssplitter an Erinnerungssplitter eines unbeschwerten Sommers.Ein unbeschwerter Sommer in dem der Lebensweg von Jens sicher und vorhergezeichnet scheint.”…4 Jahre an der neuen Schule, und danach kom [...]

    4. Ein Buch, das nicht das höchste Lesevergnügen ist – dafür ist der Stil einfach zu anstrengend. Aber je mehr ich über das Buch nachdenke, desto mehr Aspekte gefallen mir.Der Sommer 1989 ist für den 14-jährigen Jens ein ganz besonderer. Denn es ist das letzte Mal, dass er das Ferienlager „Schneckenmühle“ besucht – diesmal als einer der „Großen“. Skat, Tischtennis, Tanzen, Nachtwanderungen und der Mädchen-Bungalow. Wir kennen es ja selbst wahrscheinlich noch sehr gut – als Te [...]

    5. Sommer, Jens ist 14 und fährt zum letzten Mal ins Ferienlager. Es ist das Jahr 1989 und wir sind in der DDR. Noch, denn mit den Menschen, die dem Land weglaufen, verschwindet auch dieses Land. Und so erzählt Jochen Schmidt nicht nur das Ende einer Kindheit, sondern auch hintergründig und lakonisch das Ende eines Staates.Schmidt ist ein wunderbarer Erzähler. Man steckt in der Haut seines Helden, sieht die Welt, in der er lebt, durch seine Augen, man lacht mit ihm über die pubertären Witze d [...]

    6. Wunderschön geschrieben, ein gelungenes Zeitdokument, aber die Geschichte ist doch etwas träge und ermüdend

    7. Beim Lesen kommt die Ferienlagerstimmung wieder auf, wobei Jungs das offensichtlich ganz anders erlebt haben.

    8. At first I thought: where's the plot, man? And then I noticed it's there underneath the surface. Very, very clever - and a fun read too.

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *